Dienstag, 21. Februar 2012

- 6 -

Ich habe mich verliebt..verliebt in deine Lügen, den Menschen, von dem du vorgabst er zu sein.

Wundervolle Momente habe ich mit dir erlebt, in denen ich mich sicher und geborgen fühlen konnte, Gefühle, die ich niemals zuvor gespürt habe.
Ich schenkte dir all mein Vertrauen, das ich aufbringen konnte und mit der Zeit wurdest du der Mensch, der mehr über mich weiß, als jemals ein anderer zuvor.
Ich dachte du würdest mich verstehen, denn das waren deine Worte, ich dachte du würdest immer bei mir bleiben, für mich da sein, denn das war dein Versprechen, ich dachte du wüsstest was mir weh tut, wie ich fühle, denn das gabst du vor.
Du hast mir gesagt ich bin alles was du brauchst, alles was dich glücklich macht, doch brauchtest du trotzdem die Zigaretten, die falschen Freunde und die Selbstzerstörung, ich frage mich wieso, wenn ich doch alles für dich war.

"Es gibt keinen Menschen der mich wirklich versteht, niemandem dem ich wirklich vertrauen kann, niemand der bei mir ist und wirklich für mich da sein kann, niemanden der die Wahrheit über meine Gefühle und meinen Schmerz kennt, denn anstatt all dies zu tun hast du mich alleine gelassen, ohne von mir zu gehen."

Das ist nur ein kleiner Teil deiner Versprechen, doch gehalten hast du niemals auch nur eins.

Ich habe dich kennen gelernt, als einen wundervollen Menschen, einen Menschen der ehrlich ist, Glück und Liebe empfindet, Trost spendet und verständnisvoll ist und selbst als sich mit der Zeit herausstellte, dass das nicht der Wahrheit entsprach, liebte ich dich, liebte wer du warst und ja Schatz, ich habe es akzeptiert.
Du warst alles was ich wollte, auch wenn ich irgendwann begreifen musste, dass du in Wahrheit ziemlich egoistisch, verlogen, unehrlich und unfair bist, zumindest ist es das, was aus dir geworden ist, immer mehr.
Und weißt du was?
Auch das habe ich akzeptiert.
Sicher, ich habe viel mit dir gestritten, dich oft auch für dein Verhalten zur Rede gestellt, aber nur, weil ich wollte das du verstehst. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen das du weißt was du für Dinge tust, die menschlich einfach nicht in Ordnung sind.

Irgendwann dann, wurde es immer schlimmer, immer mehr und diese Gespräche, wenn auch ziemlich einseitig, standen immer öfter an.
Ich weiß nicht warum, aber vielleicht als Konsequenz daraus hast du immer weniger mit mir Gesprochen, es war dir zunehmend egal was ich fühle und was mich verletzt.

Ich habe die Veränderung bemerkt, aber aus Liebe, wollte ich sie einfach nicht wahr haben, egal was meine Freunde mir immer wieder sagten, du, oder die Person, von der ich dachte das du sie wärst, war alles was ich wollte.

Am 19. Februar habe ich es beendet, dieses mal ein für alle mal.
Das alles nur, weil ich erst jetzt verstanden habe, das du niemals mehr so sein wirst wie du es einmal warst und das du nichts anderes mehr tun wirst, als mich zu verletzen, denn ganz gleich was du sagst oder versprichst, du wirst dich niemals ändern..

Also lebe wohl meine Geliebte,
du wirst immer der Sinn und der Gedanke an dich, mein Antrieb in allem was ich tue sein, denn ich liebe dich.


http://www.youtube.com/watch?v=oWfzzt8zpB0

Kommentare: